Montag, 15. Oktober 2012

Die unlackierte Wahrheit + Pflegeroutine

Da ich immerwieder gefragt werde, ob meine Nägel echt sind, worüber ich mich jedes mal riesig freue :D, habe ich mich nun mal getraut sie nackig zu fotografieren. Das Nagelweiß ist leider nicht perfekt, was mich als Perfektionistin schon etwas stört, aber ich könnte auch damit leben ohne Lack auf die Straße gehen zu müssen, wobei mir mit schönem buntem Lack meine Nägel natürlich 1000x besser gefallen. ^^



Weil mir nur zwei Fotos für einen Post zu wenig wären dacht ich mir gibts dazu auch noch meine Pflegeroutine.


  1. Nagellackentferner: Mein liebster NLE ist der von essence mit Granatapfelduft, aber leider ist er nur eine Sommer LE und meine Vorräte neigen sich dem Ende entgegen. *heul* Den richtigen NLE für sich zu finden ist leider nicht so einfach, weil jeder NLE anders verträgt. 
  2. Kürzen: Zum Kürzen nehme ich eine grobe Feile und keine Schere oder Knippser. Wenn man Nägel schneidet oder knippst werden sie entgegen ihrer natürlichen Wölbung gedrückt und können dadurch geschädigt werden.
  3. In Form bringen und Versiegeln: Nach dem Kürzen nehme ich eine feine Feile, da ist am besten Keramik oder Glas, und feile den Nagel richtig in Form und versiegle ihn dabei. 
  4. Nagelhaut entfernen: Ich nehme dazu seit neustem den Cuticle Remover von Nfu.Oh. Damit bepinsel ich großzügig meine Nagelhaut und lasse das einige Minuten einwirken.
  5. Mit dem Tool entferne ich dann die Reste der Nagelhaut. Danach die Hände waschen und mit einer Nagelbürste ( hab ich auch dem Foto leider vergessen ) über die Nägel gehen.
  6. Nagelhautknippser: Viele sagen zwar, dass man Nagelhaut nicht abschneiden soll oder andere benutzen diese fürchterlichen, gebogenen Scheren dazu. Ich halte von beidem nichts und benutze schon immer solche Knippser. Auch Nietnägel oder Hornhaut lassen sich damit mit Vorsicht super entfernen. Ich möchte niewieder ohne dieses Werkzeug sein.
  7. Polieren: Ich liebe meine Tana Polierfeile, weil sie keine scharfen Kannten und nur 2 Seiten hat. Es gibt viele verschiedene Polierfeilen die eigentlich alle ähnlich funktionieren. Ich benutze sie ca. 1x im Monat um meine Rillen auf dem Nagel wegzupolieren und auch um die Nagelspitzen damit noch einmal zu versiegeln. Auch wenn sich Schichten von eurem Nagel lösen, was meist auf Feuchtigkeitsmangel zurück zu führen ist, kann man solche Stellen mit einer Polierfeile ein wenig ausgleichen. Wenn ihr sehr dünne Nägel habt solltet ihr mit der Nutzung allerdings sehr sparsam umgehen, weil es einen Teil des Nagels abträgt und damit den Nagel bei jedem Gebrauch ein wenig dünner werden lässt.
  8. Nagelpflegecreme: Bevor ich neu lackiere werden die Nägel noch mit viel Feuchtigkeit versorgt, damit sie nicht splittern oder brechen. Ich gebe eine ordentliche Portion Creme auf jeden Nagel, massiere sie ein und lasse sie so lang wie möglich einwirken. 
  9. Nagelöl: Das gibt es in vielen verschiedenen Behältnissen, ich allerdings bevorzuge es in einer Nagellackflasche, weil der Pinsel extrem praktisch ist um den Nagel auch von unten zu pflegen. Vll wisst ihr nicht so genau was ich mit von unten meine, deshalb habe ich euch ein Foto dazu gemacht.
  10. mit Nagelöl auch unter dem Nagel pflegen
  11. Unterlack: Vor dem Lackieren sollte man die Nägel von allen fettigen, staubigen oder sonstigen Rückständen entfernen, daher bitte die Hände waschen. Beim Händewaschen braucht ihr keine bestimmte Seife, nur vll nicht unbedingt eine Ölpflege oder so, und auch noch einmal die Nagelbürste verwenden. Unterlack sollte man eigentlich immer benutzen um die Nägel vorm Verfärben zu schützen. Ich benutze dafür natürlich meinen geliebten Herôme. Wenn ihr weiche Nägel habt schaut euch am besten auch noch mal meinen Post zum Herôme an.
  12. Pflege für unterwegs: Wenn ich iwo warten muss oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin bin ich froh immer meine Burt's Bees Cuticle Cream dabeizuhaben. Sie zieht ganz schnell ein und duftet himmlisch nach frischer Zitrone. ♥ Dadurch könnt ihr tote Zeit dazu nutzen um euren Nägeln und eurer Nagelhaut etwas gutes zu tun.
Feilen, polieren und Nagelhaut entfernen macht man natürlich nur, wenn es nötig ist, sonst lässt man das getrost sein. ;)
Habt ihr noch iwelche Fragen dann stellt sie mir doch in den Kommentaren und ich versuche euch gern weiterzuhelfen. ;)

Kommentare:

  1. Ich weiß immer nicht, ob ich mich freuen soll, wenn mich die Leute fragen, ob meine Nägel echt sind :D

    Ich denk mir dann immer: Sehen meine Nägel echt so nach Gel aus? OO

    Und mit Gel assoziiere ich böses :D

    Dabei meinen das die Leute natürlich nicht SO :D

    Vor allem immer weird, weil ich ja scho Rollnägel habe und man das- gerade im Alltag- eig sieht :D

    Aber ich sehe, dass du ähnlich pflegst wie ich *Brille hochschieb :D (bei mir kommt auch Nagelhautknipser zum Einsatz- aber nur einmal pro Monat :o) )

    Aber dein Nagelweiß sieht um Welten besser aus als meins (was aber durch Rollnägel etc kommt). Also *sieht besser aus = gut :D :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ich freu mich über die Frage einfach immer so sehr, weil meine Nägel früher ja ganz anders aussahen. ;) Um so länger meine Nägel werden um so mehr rollen sie sich auch ein, aber vorallem bei meinem Mittelfinder und Ringfinger find ich das garnicht schlecht, weil die mir sonst nen bissl zu breit wirken.

      Löschen
  2. Super Post!!
    War sehr interessant und ich kann auch etwas daraus mitnehmen(Nagelöl sollte ich öffter auftragen und auch unterm Nagel...wie auf deinem Bild)
    Danke :)

    Wo gibt es denn "Burt's Bees Cuticle Cream" zu kaufen?
    Ich hab mom die creme von Rossmann die auf den 2ten Bild bei meinem Post zu sehen ist: http://wishtobeamermaid.blogspot.de/2012/10/haul-rossmanndm.html
    Die zieht auch total schnell ein und richt so lecker :D

    Aber diese Routine machst du nicht jedesmal, wenn du lackierst oder?
    Ich muss echt mal creme oder das Nagelöl einwirken lassen bei mir, denn manche Nägel spalten sich :(

    Wünsch dir einen schönen Abend,
    liebste Grüße, Janina :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass für dich etwas Hilfreiches dabei ist.
      Burt's Bees gibt es bei manchen Douglas oder Galeria Kaufhof. Leider haben sie nicht überall genau diese Creme. Ansonsten halt online. Für unterwegs hab ich übrigens immer die Minigröße von 8,5 g dabei und die hält wirklich eeeewig.
      Die Creme von Rossmann hatte ich auch schonmal probegeschnuppert, aber der Duft ist nicht so mein. Was man nimmt ist ja nicht ganz sooo wichtig, hauptsache man pflegt überhaupt. ;) Jeder braucht ja auch eine unterschiedliche Menge an Pflege.
      Feilen und Nagelhaut entfernen mach ich nicht jedes Mal, aber die Pflege versuche ich so oft wie möglich zu benutzen.
      Dir auch einen schönen Abend, danke. ^^
      LG

      Löschen
    2. Achso...ich hab grad schon bei ebay mal geschaut :) aber ganz schön teuer für ein dösschen ;) aber wenn es sich lohnt :)
      Das nächste Mal schau ich bei Douglas, vllt kann man die ja testen.

      Das mit Feilen und Nagelhaut muss man ja auch schauen, ob es überhaupt nötig ist :)

      und danke ;)

      Löschen
  3. Hey ich habe dich getaggt :-)

    http://smartie-cosmetics.blogspot.de/2012/10/11-fragen-tag.html

    Lg Smartie ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich schau, dass ich demnächst mitmache. ;) LG

      Löschen
  4. deine nägel sind wirklich ein traum :)
    meine sind leider total brüchig...
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. ^^
      Hast du schon meinen anderen Post zu starken Nägeln gelesen ?
      Wenn du die ganzen Tipps vll auch teils umsetzt sollten deine Nägel auch besser werden. ;) Ich drücke dir die daumen, das wird schon.
      LG

      Löschen
  5. Interessanter Post!
    Ich werde auch immer wieder gefragt, ob meine Nägel echt sind, weil die so steinhart sind, dass die lieber im Ganzen abbrechen, wie einreißen -.-

    Da sind ja einige interessante Sachen dabei. Und so schön, wie meine Fingernägel sind, so häßßlich sind meine Fußnägel *g*

    Könntest du evtl. für so blöde wie ich auf das Thema der "Negelhaut" entfernung näher eingehen?? denn ich habe an den Fingern kaum welche, nur an den Füßen und wenn ich ehrlich bin, ich hab keine hanung, wie man diese Enferner-Flüssigkeiten udn dann mit Tools dem ganzen zu Leibe rückt. Einwirkenlassen ok, aber dadurch verschwindet die ja nicht, also zurückschieben und dann abschneiden??

    Sowas würd emich wirklich mal interessieren :) Und was dran ist an dem Mythos nur in eine Richting zu feilen ;)

    Liebe Grüße My

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auauauau, im ganzen abbrechen liest sich schmerzhaft. Meine Nägel sind von Natur aus sooo weich, dass sie trotz meinem Nagelhärter noch immer flexibel sind.
      Hihi, naja Füße sind bei mir eh son Thema. *grusel*
      Ich schau mal, dass ich für dich demnächst ein Post zu Nagelhaut mache, aber dafür brauch ich leider meinen "Hausfotografen" und der stellt sich leider immer ein wenig an. *hust* An den Füßen hab ich das Glück, dass ich die Nagelhaut nach dem Baden einfach son bissl "abkratzen" kann und dann den Rest abknippse, fertig. ^^
      LG

      Löschen