Donnerstag, 30. Januar 2014

7. FashionBloggerCafé Januar 2014

Am 17. Januar fand das 7. FashionBloggerCafé in Berlin in der Bar Babette statt. Da am gleichen Tag, leider in etwa um die gleiche Uhrzeit, auch das Catrice-Event stattfand konnte ich leider nicht so lange bleiben. Es war wieder sehr nett ein paar bekannte Gesichter wiederzusehen.

Lavera war zur Fashion Week überall, so auch hier. Als man die Location betrat fiel man direkt mal über Lavera. Leider ist Lavera so gar nicht meine Marke, daher habe ich mich damit nicht großartig weiter aufgehalten.

Auch hier gab es wieder die obligatorischen Cupcakes, diesmal von Samsung gesponsort.

Immerhin hatten die Topper etwas mit Fashion zu tun. Sind die Handtaschen und Schühchen nicht der Knaller ?! :D
Leider waren diese Cupcakes dermaßen mächtig, dass ich niemanden gesehen habe der einen ganzen Cupcake geschafft hat. ^^

Auf dem 6. FashionBloggerCafé gab es leider wirklich nur Süßzeug, was ich bemängelt hatte und ich war wirklich sehr begeistert, dass sie diesmal auch für eine Abwechslung gesorgt haben, auch wenn ich davon nichts gegessen habe.

Dawanda war auch diesmal wieder mit von der Partie und man konnte sich ein kleines Täschchen selber gestalten. Leider hatte ich dafür keine Zeit. -.- Aber um mal ehrlich zu sein kann ich kleinen Täschchen baden.

Für diejenigen die ihren Blog professioneller gestalten und pushen wollen gab es mehrere Vorträge bei denen man sicher einiges lernen konnte. Da dies auf mich aber nicht zutrifft war ich nicht traurig diese nicht bekommen zu haben. ^^

Im Großen und Ganzen war es ein nettes Event, aber wer meinen Bericht vom 6. FashionBloggerCafé kennt oder sogar da war war halt leider doch etwas enttäuscht. Sicher waren die Erwartungen durch das 6. FBC einfach recht hoch und man kann nur schwer dahinter schauen warum es diesmal so war und beim letzten Mal so.
Vielen lieben Dank für die Organisation an Styleranking.
Ich freue ich mich schon sehr auf das 8. FBC. :D




Montag, 27. Januar 2014

Berliner Blogger Bazaar 2014

Am 14 Januar fand im berliner nhow Hotel der Blogger Bazaar statt. Ich war sehr neugierig und musste natürlich auch dabei sein. ^^

Bevor es überhaupt richtig los ging konnte man sich schon an mehr oder weniger leckren Getränken bedienen und bei Bedarf sogar schon vorglühen. Um 15 Uhr für meinen Geschmack dann aber vll doch noch etwas früh. ^^
Der Eintritt hat 5 € gekostet, den man aber durch die Goodie Bag und die Verpflegung locker wieder reinbekam. ;)

Ich hatte nicht wirklich eine Ahnung was mich erwarten würde. Ich fand es teilweise klasse, aber ich habe natürlich auch immer was zu meckern. :P Es war mir einfach zu sehr Flohmarkt. Klar, es gab einen DJ, der absolut meine Musik gespielt hat, es gab leckre Verpflegung, aber iwie fehlte mir was. Das Licht war nicht dolle, so dass man schwierig Farben von einigen Sachen erkennen konnte.

Links der Dj und rechts die obligatorischen Cupcakes, scheinbar von einem Erotikversand gesponsort. XD

Das war doch mal eine sehr gelungene Abwechslung, auch wenn das Wetter leider nicht so ganz zum Eis gepasst hat. ^^ Aber Häagen-Dazs geht ja immer.

Auch gab es, rechts auf dem unteren Bild, eine "Drystation", was eigentlich nur ein Stuhl, ein Spiegel und ein Mädel mit Haarstylingutensilien war. XD

Hier gabs Suff.

Bei Pink Box durfte man am Glücksrad drehen und hat je nachdem wie groß oder klein das Glück war Nichts, ein Produkt oder eine Pink Box bekommen.

Der "Flohmarkt":

Neben der Musik hat mir ja am besten noch die Terrasse gefallen. Es wäre wirklich sooo genial gewesen, wenn es da noch Sitzgelegenheiten gegeben hätte und vll auch den ein oder anderen Heizpilz oder so. Ich hät da echt stundenlang sitzen, gucken, quatschen und hören können, wenns denn was zu sitzen gegeben hätte. :D

 Echt schade, dass das Wetter so mies war. -.-

Ein Blick nach oben, soooo cool. :D


Solltet ihr euch auf einem meiner Fotos nicht gefallen, vom Blick, von der Pose, what ever, schreibt mir doch kurz eine E-Mail und ich verpasse euch ein Smiley oder so. ;)
 
  

Mittwoch, 22. Januar 2014

essence Love letters LE

Letzte Woche wurde ich malwieder mit Post von essence beglückt und möchte euch schnell mal alles was ich so bekommen habe ein wenig vorstellen. Die LE wurde schon bei Müller gesichtet, also könnt ihr direkt die Augen offen halten, falls euch etwas gefallen sollte. ;)



Die Lacke lassen sich ganz gut lackieren und alle 3 decken mit 2 Schichten. Zur Haltbarkeit und Trocknungszeit kann ich leider nichts sagen, da ich sie wirklich nur schnell fürs Foto lackiert habe, weil ich solche Farben leider nicht lange auf meinen Nägeln ertrage. ^^ Kostenpunkt liegt bei 1,79 € po Lack.


Auch war das Stampy Set bei mir enthalten, leider jedoch ohne den dazugehörigen Stampinglack der auch in der LE erhältlich ist. Kostenpunkt hier 2,99 €.
Enthalten ist eine Schablone mit 9 Motiven, ein Stempel und ein Schaber. Tut mir, euch und vorallem euren Schablonen einen Gefallen und schmeißt den Schaber direkt in die Tonne. Ihr zerkratzt euch damit ganz übel die Schablonen und eine ausgediente Kundenkarte o.ä. funktioniert eh viel besser. ;) Die Sets von essence sind zum Reinschnuppern ganz nett, aber wer wirklich schön und mit Freude stampen möchte legt sich vernünftige Utensilien zu. ;)
Auf der Schablone klebt eine Folie die ihr vor dem Stampen entfernen müsst. Es steht zwar auf der Folie selbst nochmal drauf, aber ich schreibe es auch hier nochmal, weil man manchmal den Wald vor Bäumen nicht sieht. ^^ Auch auf Schablonen anderer Firmen befindet sich oft eine Folie und manchmal sieht man diese kaum.
Ich bin leider wirklich sehr pingelig und mich würde bei der Schablone stören, dass das Herz an der Spitze nicht richtig ausgearbeitet ist. Solche Fehler passieren leider und hätte ich das Set gekauft hätte ich es auf Grund dieses Fehlers vermutlich versucht umzutauschen. Also wenn ihr auch so pingelig seid wie ich immer schön alles inspizieren. ;)


Das Highlight aus der LE dürfte für die Meisten sicher der Highlighter sein. Er sieht auch wirklich zauberhaft aus, aber da er einen goldenen Schimmer, oder ich würde sogar sagen Glitzer, hat ist er leider nichts für mich. Für 3,29 € würde ich mir min. 2x überlegen, ob ich ihn bei mir einziehen lassen würde.



Der Duo Eye Pencil ist recht weich und damit angenehm aufzutragen. Wem die Farbe gefällt kann für 1,49 € durchaus mal einen Blick riskieren.



Der Jumbo Sheer Stick gibt, wie der Name schon erahnen lässt, kaum Farbe ab. Wer auf den Duft von Wassermelonen in Kosmetikprodukten steht und nur gern etwas Glanz auf den Lippen hätte möchte vll 2,49 € dafür investieren. Ich mag den Duft leider üüüüüüberhaupt nicht, deshalb durfte sich eine Freundin über ihn freuen. :D